Ex-Profis stehen Rede und Antwort - TA am 23.05.2017

Kategorie: 
Startseite

Talkrunde der Tabarzer Fußballzeitreise

TA / TLZ / am  23.05.17

 

Bad Tabarz. Über 100 Gäste konnte der Tabarzer Verein Fußballzeitreise in der vergangenen Woche zur ersten Talkrunde 2017 in der KuKuNa begrüßen. Als prominente Talk-Gäste standen Fußball-Weltmeister 
Bernd Hölzenbein sowie DDR-Rekordnationalspieler und Rekordtorschütze 
Joachim Streich den Ausstellungsmachern Rede und Antwort.

Eigentlich sollte auch 
Carsten Kammlott vom FC Rot-Weiß Erfurt in der Runde sitzen. Allerdings wurde dieser vom RWE kurzfristig nicht freigestellt. "Das war vor dem wichtigen Spiel im Steigerwaldstadion am Samstag verständlich. Der Klassenerhalt des RWE hatte schließlich Priorität", sagte 
Christine Dietzel, Vereinsvorsitzende der Fußballzeitreise. Stattdessen konnten 
Dietzel und ihre Mitstreiter "Fußball-Gott" und RWE-Co-Trainer 
Ronny Hebestreit begrüßen. Dieser stellte sich neben Fragen zu seiner Laufbahn und der Zeit beim FC Bayern München auch solchen zur Zukunft des RWE – schließlich war der Verbleib in Dritten Liga am vergangenen Mittwoch noch nicht gesichert.

Ihre Erinnerungen an die WM 1974 interessierten die Zuhörer von 
Bernd Hölzenbein und 
Joachim Streich ebenso wie ihre Meinung zum Attentat auf die Mannschaft des BVB Dortmund Auch das Thema Tradition im Fußball und der RB Leipzig stand zur Debatte.

 

Doch es wurde an diesem Abend nicht nur geredet. So verblüffte Profi-Freestyler Mehmetcan King of 360° das Publikum mit seinen Show-Einlagen und lieferte sich unter anderem ein Kopfball-Duell mit 
Ronny Hebestreit
Joachim Streich maß sich mit Ehrengast 
Jürgen Heun im Torwandschießen. Und 
Bernd Hölzenbein bewies, dass er nicht nur ein genialer Fußballer war, sondern auch ein hervorragender Tischtennisspieler ist. So forderte ihn nicht nur 
Dennis Schade vom Tabarzer SV heraus, sondern auch SPD-Landtagsabgeordneter Dr. 
Werner Pidde. (red)