Vereinsfahrt, der "Tag der Legenden" in Marburg

Kategorie: 
Unsere Mitglieder/Beiträge

Jens Hirschfeld (2. Vorstand) berichtet:

Am Sonntagmorgen (13.09.) saßen wir gemeinsam beim Frühstück und schwelgten noch in den Erinnerungen der vergangenen Erlebnisse, als plötzlich Herr Lutzi uns besuchte und dem Verein noch ein paar Sammlerstücke aus dem Fritz Walter Nachlass übergab.

Vielen Dank dafür an Herrn Lutzi !!!

Schnell noch ein paar Fotos und dann verließen wir unsere Pension „Idyll“, (welches wirklich idyllisch liegt und empfehlenswert ist, alleine schon wegen dem reichhaltigen, liebevoll zubereiteten Frühstück !!!) in Richtung Heimat.

Der Himmel vergoss Tränen, weil die Fussballzeitreise nun Kaiserslautern verlassen musste, aber wir ließen es uns nicht nehmen, nochmal am Stadion vorbei zu fahren und stießen auf eine Verkehrsinsel, wo elf mannsgroße Betonfiguren eine Fußballmannschaft symbolisierten.

Auf dem Heimweg haben wir dann noch einen wichtigen Termin wahr genommen. Wir bogen auf der Autobahn Richtung Marburg ab und betraten dort das Georg-Gassmann-Stadion. Wir waren Zuschauer eines Benefizspieles für Dietmar Roth (ehem. Eintracht Frankfurt Fußballprofi).

Dietmar Roth (geb. 16.09.1963 in Karlsruhe) bekam vor zwei Jahren einen Schlaganfall und ist auf dem langwierigen Weg der Besserung.
Sichtlich bewegt und unter Tränen kam Dietmar Roth, begleitet von seiner Frau und dem momentanen Eintracht Fußballgott Alexander Meier auf die Stadiontribünen zu. Ca. 4500 Zuschauer standen auf und applaudierten dem ehemaligen ehrgeizigen Innenverteidiger der Eintracht minutenlang.

Es war emotional sehr bewegend für alle von uns.
Und was die Stadt unter der Leitung von Herrn Robert Horst organisiert hatte, war schon beachtenswert!
Das Benefizspiel stand unter dem Motto „Legenden für Dietmar Roth“ .

Eine ´90er-Auswahl von Eintracht Frankfurt´ trat gegen eine `90er-Auswahl Bundesliga Allstar Team´ auf dem Rasen an.
Es war ein kurzweiliges Spiel, da am Ende ein 8:8 auf der Anzeigetafel stand.

Und es war für uns alle ein tolles Erlebnis, diesen Fußballstars ganz nah zu sein, ein paar Fotos zu schießen und oft auch einen kleinen Smalltalk zu halten.

Dragoslav Stepanovic stand an der Spitze des Eintracht Teams und dirigierte Stars wie Klaus Reitmaier, Oka Nikolov, Manfred Binz, Maurizio Gaudino, David Odonkor, Uwe Bindewald, Markus Schupp, Ralf Weber, Andy Möller, Rudi Bommer, Lothar Sippel, Ralf Falkenmayer, Ervin Skela, Karl Heinz Körbel, Jay Jay Okocha, uvm.!

Ihm gegenüber coachte Rudi Völler namhafte Größen wie Thomas Ernst, Frank Mill, Pierre Littbarski, Thomas Helmer,
Matthias Herget, Thomas Häßler, Norbert Nachtweih, Guido Buchwald, Dieter Eilts, Paul Janke (Bachelor), Jörg Alberts, Uwe Beinlich, Souleymane Sane, uvm.!

Auf den Rängen sah man aber auch Klaus Fischer, Uwe Hölzenbein, wie erwähnt Alexander Meier und das Diego Maradona Double Abi Atici.
Etwas enttäuscht über die wortkarge Moderation dieses Spiel waren wir von Badesalz-Comedian Henni Nachtsheim.

Bevor wir die Heimreise antraten, verabredeten wir uns noch mit Norbert Nachtweih, er war im Februar diesen Jahres im Tabarzer Museum und Gast bei unserer Talkrunde im KuKuNa.

Er verzichtete auf das VIP-Gedrängel und trank lieber mit uns am Getränkewagen ein kühles Bierchen.
Nach einer lustigen Runde mit ein paar Anekdoten machten wir uns auf den Heimweg.

Diese Vereinsfahrt war mehr als super, denn jeder hat seinen Teil für dieses schöne Wochenende beigetragen.
Recht herzlichen Dank an alle Beteiligten !!!

Mit freundlichen Grüßen
stolzer Fussballzeitreisender
Jens Hirschfeld